Sprache

Moored
Dienstag, 19 März 2024 13:18

navegamos hacia el mediterráneo (6)

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Inhaltsverzeichnis[Anzeigen]

Impressionen der Überfahrt

Schau mal das Baumaterial im Detail an ....Im vorigen BLog berichteten wir über unsere Überfahrt. Wir möchten hier noch ein paar Eindrücke vermitteln was es bedeutet, 3 Tage auf See zu verbringen.

Diesel, wie nicht aussehen sollteAuch eine Mischung aus sehenswerten Eindrücken und lustigen Situationen, welche wir sowohl noch in Arrecife, als auch auf dem Überweg und auf Madeira erleben durften.

Im Hawaii Europas

Meine Sabine: Eine echte KanoneMadeira wird häufig als das Hawaii Europas beworben. So wurden wir auch begrüßt: „Welcome to euopean Hawaii“. Bei unserem letzten Besuch Madeiras hatten wir diesen Titel als sehr übertrieben gefunden. Es ist sehr schön hier, im Gegensatz zu manchen Kanareninseln auch sehr viel grüner, aber ein Vergleich mit Hawaii halten wir für durchaus übertrieben. Die Landschaft ist sehr bergig, sensationelle Ausblicke auf Täler und Meer erinnern uns an die „Cinque Terre“ an der italienischen Riviera. Einige Wasserfälle sind in pittoreske Landschaften eingebunden und sind echte Fotomotive, aber von ihrem Ausmaß eher Mini. Zweifelsfrei ist die Insel sehr sehenswert aber eben eher Hawaii light.

Funchal die Inselhauptstadt

Gestern waren wir in Funchal. Es liegen 2 Kreuzfahrer im Hafen. Jeder der beiden Kreuzfahrer entlässt tausende von Menschen ins eher – für diese Anzahl Menschen - kleine Hauptstädtle. So hatten wir sehr sehr viel Mensch um uns rum. Das Gute daran: Wir waren nie alleine. Wir fühlen uns an La Palma erinnert: Kreuzfahrer in Town bedeutet bleib auf dem Schiff. Dennoch machen wir einen Rundgang, um einige schöne Plätze zu bestaunen.

Kaffee an der Hafeneinfahrt des Hafens und der Marina Funchal. Wir sind sehr froh, dass unsere BELUGA dort nicht in der Marina liegt. Baulärm der Umbauarbeiten und provisorische Absperrungen machen die Marina zu einem hektischen und unschönen Platz. Wir lassen uns von anderen Yachties erklären, dass Portugiesen sehr fest-freudige Menschen seien. Was eine laute Beschallung der Marina bis in die frühen Morgenstunden sicherstellt. Na dann … zum Glück sind wir nicht in Funchal.

Auf dem Rückweg nach Quinta do Lorde stoppen wir um ein nettes Abendessen einzunehmen. Hat gut geklappt. Riesenportionen mit leckerem Essen. Allerdings stellen wir fest, dass auch auf Madeira die Preise deutlich angezogen haben. War bei unserem letzten Besuch ein Abendessen für 2 Personen noch unter 20€ zu haben, so sind wir zwischenzeitlich fast beim Doppelten.

Bleibt uns gewogen ..

Sabine & Ralph









Gelesen 188 mal Letzte Änderung am Dienstag, 19 März 2024 13:30